Die Hoffnung Beflügelt

Veränderungen annehmen und meistern

XXII Internationaler IFOTES Kongress

Tihany (Ungarn) 18-22 Oktober 2023

Freitag, 18. November 2022, 16:00 - 18:00

Webkonferenz: Die Akzeptanz und Fähigkeit zur Veränderung


Um dem Thema des nächsten internationalen Kongresses zu nähern veranstaltet die IFOTES am 18.11.2022 die Webkonferenz „Die Akzeptanz und Fähigkeit zur Veränderung“. 

Der Rahmen für die erste Betrachtung über das Kongressthema wird mit der Unterstützung zweier hochrangiger Referenten gebildet.

AUSWIRKUNGEN VON PANDEMIE UND KRIEG AUF DIE PSYCHISCHE GESUNDHEIT UND BEWÄLTIGUNGSMÖGLICHKEITEN - Prof. Dr. Dóra Perczel-Forintos,  Leiter des Instituts für Klinische Psychologie der Semmelweis Universität Budapest (HU)

Eine Pandemie ist nicht nur ein medizinisches Phänomen; ein Krieg ist nicht nur ein politisches Thema. Sie betrifft den Einzelnen und die Gesellschaft, sie verursacht Störungen, Ängste, Stress, Stigmatisierung und Fremdenfeindlichkeit. Das Verhalten eines Individuums als Mitglied der Gesellschaft oder einer Gemeinschaft hat deutliche Auswirkungen auf die Dynamik einer Pandemie und eines Krieges, in Bezug auf den Schweregrad und die Auswirkungen.

WIE ZUHÖREN ZU AKZEPTANZ FÜHREN KANN - Prof. Martin Debbané,  Außerordentlicher Professor an der Fakultät für Psychologie und Erziehungswissenschaften der Universität Genf (CH)

Die Eigenschaften des Zuhörens, die das Bedürfnis widerspiegeln, sich selbst in einer Weise zu betrachten, die nicht so viele Emotionen wie Hilflosigkeit, Scham und Schuld hervorruft, und damit einen Weg in Richtung Akzeptanz und Veränderung eröffnen. 

Die Veranstaltung wird auf Englisch mit Simultanübersetzungen (Deutsch und Ungarisch) stattfinden. 

ANMELDUNG

Anmeldung Für eine Teilnahme an der Webkonferenz ist eine Anmeldung erforderlich.  Mehr Informationen

Register
Thema

Die Hoffnung beflügelt

Veränderungen annehmen und meistern

Wir sind Zeit unseres Lebens mit kleinen und großen Veränderungen konfrontiert – manchmal selbst gewählt, manchmal, weil Umstände und Ereignisse uns dazu zwingen. Solche Veränderungen können plötzlich und dramatisch über uns hereinbrechen und nicht nur den einzelnen/die einzelne betreffen, sondern Gemeinschaften und die Gesellschaft als Ganzes – wie in der Covid 19 Pandemie und angesichts des jüngsten Kriegs in Europa.

Manchmal sind solche Veränderungen, die uns aufgezwungen werden, nicht leicht. Akzeptanz dessen, was geschieht, ist dabei der erste Schritt, sie zu überstehen und zur Resilienz. Unwillkommene Veränderung bedeutet aber unter Umständen auch die Chance zur persönlichen und gesellschaftlichen Reifung.

Der einzelne/die einzelne und die Gesellschaft als Ganzes haben die Kraft, Veränderungen anzunehmen und zu meistern, in Balance zu bleiben, auch wenn sich das Unterste zuoberst kehrt. Doch es kann schwierig sein.

Die Ehrenamtlichen der Telefonseelsorge wissen das nur allzu gut. Seit sechzig Jahren bieten sie den Dienst des Zuhörens an und haben Menschen in den kritischsten Momenten ihres Lebens unterstützt – in Zeiten, in denen es gilt, anzunehmen, was ist und zu ändern, was möglich ist, und in denen es gilt, wieder Hoffnung zu schöpfen und eine neue Zukunft aufzubauen. Im kommenden internationalen IFOTES Kongress soll diese Fähigkeit des Menschen, Veränderungen anzunehmen, sie zu meistern und in etwas Positives zu wandeln, im Zentrum stehen.

Botschaft der Präsidentin Sonja Karrer

Liebe Ehrenamtliche und Mitglieder von IFOTES
Wir freuen uns sehr, dass vier Jahre nach dem letzten Kongress in Udine der nächste Kongress im Jahr 2023 in Ungarn stattfinden wird.
Ebenso freuen wir uns darauf, viele von Ihnen und euch auf dem Kongress zu treffen. Ich bin sicher, dass es eine wunderbare Erfahrung in dieser schönen und einladenden Region für alle sein wird.

Wir sehen uns am Plattensee!

Sonja Karrer
IFOTES Präsidentin

Willkommen der LESZ Präsidentin Erika Dudás

Es ist uns eine große Freude, im Jahr 2023 den IFOTES-Kongress am Plattensee in Ungarn zu organisieren.
Wir freuen uns auf Sie!

Im Namen aller ungarischen Freiwilligen,

Erika Dudás
Vorsitzende von LESZ
Psychologin

Programmentwurf

IFOTES Kongress 2023
"Die Hoffnung beflügelt"

18-22 Oktober 2023

18

Oktober 2023 Mittwoch

Willkommen

15.00 - 19.00 Ankunft und Registrierung
19.00 Willkommensempfang

19

Oktober 2023 Donnerstag

Thema des Tages

09.00 - 10.30 Plenum
10.30 - 11.00 Kaffeepause
11.00 - 12.30 Parallelvorträge / Workshops
12.30 - 14.30 Lunch
14.30 - 15.30 Parallelvorträge / Workshops
15.30 - 16.00 Kaffeepause
16.00 - 17.00 Parallelvorträge / Workshops
20.00 Kultureller Abend

20

Oktober 2023 Freitag

Thema des Tages

09.00 - 10.30 Plenum
10.30 - 11.00 Kaffeepause
11.00 - 13.00 Parallelvorträge / Workshops
13.00 - 14.30 Mittagessen
15.00 - 17.30 Gemeinsames Programm und Ausflüge
20.00 Kultureller Abend

21

Oktober 2023 Samstag

Thema des Tages

09.00 - 10.30 Plenum
10.30 - 11.00 Kaffeepause
11.00 - 12.30 Parallelvorträge / Workshops
12.30 - 14.30 Mittagessen
14.30 - 15.30 Parallelvorträge / Workshops
15.30 - 16.00 Kaffeepause
16.00 - 17.00 Parallelvorträge / Workshops
20.00 - 00.00 Abschiedsabend

22

Oktober 2023 Sonntag

Thema des Tages

09.00 - 10.30 Plenum
10.30 - 11.15 Kaffeepause
11.15 - 12.00 Ergebnisse des Kongresses
12.00 - 12.30 Abschlusszeremonie

Information
Information

Die Region: Plattensee

Ungarn ist Gastgeberland des IFOTES-Kongresses 2023.

Er findet statt in der Nähe des Plattensees, dem größten See Europas. Der Balaton, südwestlich von Budapest gelegen, ist Ungarns Touristenort Nummer eins; obwohl er hauptsächlich im Sommer ein Anziehungspunkt, wird er auch im Herbst immer beliebter. Neben den herrlichen Farben der Saison und den zahlreichen Ressorts mit Gasthöfen und Restaurants, die immer für Besucher geöffnet sind, umgeben den See viele Weinberge und Weingüter. Eine der führenden Weinregionen Ungarns wird im Herbst mit Führungen, Weinproben und Themenmenüs zum Mittelpunkt der Aufmerksamkeit.

Auch Outdoor-Abenteuer sind ein Muss, mit zahlreichen Wandermöglichkeiten, Besuchen von Naturschutzgebieten und Bootstouren.

Der Ort: Tihany

Das historische Dorf Tihany befindet sich in einer wunderschönen Umgebung am Nordufer des Plattensees, auf der Halbinsel Tihany. Im Zentrum des Dorfes befindet sich die Benediktinerabtei, die 1055 n. Chr. gegründet wurde.

Hast du schon mal von Tihanys berühmtem Echo gehört? Dieses faszinierende Phänomen, das Tihany Echo, nahm hier seinen Anfang, als das Kirchenkloster im 19. Jahrhundert wiederaufgebaut wurde. Es wird angenommen, dass das klangvollste Echo an kalten Wintertagen zu hören ist.

Zauberhafte Lavendelfelder umgeben Tihany; Lavendel kann auf vielfältige Weise verwendet werden; hier finden Sie viele Produkte, die daraus gewonnen werden.

Kommen Sie und entdecken Sie die ganze Schönheit von Tihany!

Wo ist Tihany?

Organisatoren und Partner
Organisatoren
Steuerungsgruppe und wissenschaftliches Komitee

Mitglieder der Steuerungsgruppe

  • Sonja Karrer, IFOTES Präsidentin – Vorsitzende
  • Erika Dudás, LESZ Präsidentin – Kongress Projektmanagerin
  • Eva Brandisz, LESZ Mitglied und IFOTES Vizepräsidentin
  • Michael Grundhoff, IFOTES Vizepräsident
  • Petronella Varga, LESZ Mitglied
  • Diana Rucli, IFOTES Direktorin - Kongress Koordinatorin

Mitglieder des wissenschaftlichen Komitees

  • Yaël Liebkind, Mitglied des Internationalen Komitees von IFOTES, Leiterin von la Main Tendue Genève (CH) – Vorsitzende des Komitees
  • László Udvardi, LESZ Vizepräsident, Psychiater
  • Astrid Höpperger, Mitglied des Internationalen Komitees von IFOTES, Leiterin der Telefonseelsorge Innsbruck (A)
  • Melinda Medgyaszai, LESZ Mitglied, Psychotherapeutin und Mikrobiologin
  • Mit Van Paesschen, Mitglied des Internationalen Komitees von IFOTES, Leiterin von Tele-Enthaar Vlaams-Brabant en Brüssel (B)
  • Reka Szente, LESZ Mitglied
Notiz

Die Anmeldung startet im April 2023